Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Primaristic ist das Wissen um die Lehre der neurophysiologischen, sensomotorischen Entwicklung des Menschen. Die Primaristic harmonisiert den Bewegungsablauf durch Ausschalten noch wirksamer primärer Reflexe und verbessert die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Sie wirkt über eine Senkung der allgemeinen Körperspannung, was sich in allen Körpergeweben auswirkt bis hin zu den kleinsten Blutgefäßen.

Diese allgemeinen Wirkungen haben einen positiven Einfluss auf viele chronische Erkrankungen oder Missbefindlichkeiten:

wie z.B. auf Koordinationsstörungen, Schlafstörungen, Koliken bei Säuglingen/Kleinkindern,

Lernstörungen, Hyperaktivität und Haltungsfehler bei Schulkindern,

Hypertonie, Rückenprobleme, einseitige Gelenkschmerzen und Gelenkarthrosen, allgemeine Erschöpfung bei Erwachsenen.

Regelschmerzen bei Frauen jeden Alters

Ältere Menschen verlieren die Steifheit in ihren Bewegungen (Anti-Aging).

Procedere:

Die Menschen lernen in der Praxis die Übungen auf dem Boden bzw. die Mütter mit ihren kleinen Kindern auf dem Schoß.

Ziel ist es nach dieser Anlernphase, dass der Patient/in/Schüler/in täglich diese Körperübungen zu Hause für eine halbe Stunde duchführt. Es entwickelt sich allmählich ein "program of life" (nach Helga Pfeiffer/Meisel).

Kontrolltermine werden immer seltener, der Weg führt in die Selbstständigkeit...

Aus der Therapie entwickelt sich ein Coaching.....